China: Studentinnen protestieren oben ohne gegen Diskriminierung

  • Tribeca-Chef Boyer: Deutschland ist nicht unterrepräsentiert

    Den Deutschen hängt das Klischee an, sehr hochwertige, aber auch langweilige Filme zu machen.

    Frédéric Boyer, Leiter des Tribeca-Filmfestivals, möchte mit diesem Vorurteil im Interview mit der Deutschen Presse-Agentur aufräumen. Wenn deutsche Filme jemals überhaupt langweilig gewesen seien, dann sei das längst vorbei. Ganz im Gegenteil: Deutsche könnten aufregende Filme machen, die dabei noch ästhetisch und poetisch seien, findet Boyer. Er widerspreche auch dem Eindruck, dass Deutschland mit nur einem Film in Tribeca unterrepräsentiert sei. Die meisten Länder würden nur durch ein einzelnes Werk vertreten. Für ihn sei "Der Samurai" des Regisseurs Till Reinert zudem einer der besten Debutfilme, den er je gesehen habe.

  • Via: deutschlandradiokultur.de


    Short link: [Facebook] [Twitter] [Email] Copy - http://whoel.se/~tq7ci$54L

    This entry was posted in DE and tagged on by .

    About FEMEN

    The mission of the "FEMEN" movement is to create the most favourable conditions for the young women to join up into a social group with the general idea of the mutual support and social responsibility, helping to reveal the talents of each member of the movement.

    Leave a Reply