EM-Land Ukraine: Aktivistinnen kämpfen gegen Sextourismus

Auch ukrainische Prostituierte rechnen sich ein gutes Geschäft aus. Sie erwarten mehr Kundschaft zu erhöhten Preisen.
Doch nicht alle sehen das positiv. Die umstrittene Frauenrechtsbewegung Femen kämpft lautstark gegen Prostitution.

O-Ton: Inna Shevchenko, Femen-Aktivistin

„Die Ukraine ist zu einem großen Bordell geworden, Europas Zentrum für den Sextourismus. Und die ukrainischen Frauen werden darunter leiden. Sie werden während der Euro 2012 Sexsklaven werden.“

Zudem ist das Risiko sich mit AIDS und anderen sexuell übertragbaren Krankheiten anzustecken nicht zu unterschätzen. Mit 1,1 Prozent HIV-Infizierten in der Bevölkerung hält die Ukraine in Europa einen traurigen Rekord.

O-Ton: Kostiantyn Pertsovskyi, Sprecher der International HIV/AIDS Alliance

„Der Fan, der ohne Kondom Sex hat, spielt Russisch Roulette. Oder in diesem Fall ukrainisches Roulette. Glück oder Pech!“

Die Regierung spielt die Gefahr aber herunter. Da heißt es lapidar, die Fußballfans seien mit den EM-Spielen und Biertrinken beschäftigt genug.

Via: stern.de


Short link: [Facebook] [Twitter] [Email] Copy - http://whoel.se/~x238D$14c

This entry was posted in DE and tagged on by .

About FEMEN

The mission of the "FEMEN" movement is to create the most favourable conditions for the young women to join up into a social group with the general idea of the mutual support and social responsibility, helping to reveal the talents of each member of the movement.

Leave a Reply