Femen-Aktivistinnen demonstrieren ‘oben ohne’ auf dem Petersplatz

Vatikanstadt (kath.net/KAP/red) Vier Aktivistinnen der Feministengruppe Femen haben am Sonntag in provokant-blasphemischer Weise auf dem Petersplatz gegen die Haltung der Kirche zu Homosexuellen demonstriert. Während des Mittagsgebetes des Papstes entblößten sie den Oberkörper, der die Aufschrift "In Gay we trust" trug, und riefen auf Englisch "Homophobe, shut up" (Sei still, Homophober).


Die Polizei griff sofort ein und führte die kreischenden Frauen ab. Der Verlauf des Mittagsgebetes wurde nicht nennenswert gestört.

Unter den verhafteten Frauen soll nach Angaben des italienischen Fernsehens auch die ukrainische Femen-Gründerin Inna Schewtschenko gewesen sein.

Hintergrund des Protestes dürfte die im Dezember bei einer Ansprache an die Kurie geäußerte Kritik des Papstes an der "Homo-Ehe" und an der Gender-Theorie gewesen sein. Am Samstag hatte der Präsident des Päpstlichen Familienrates, Bischof Vincenzo Paglia, Italiens Oberstes Gericht kritisiert. Es hatte am Freitag entschieden, dass auch homosexuelle Paare Kinder aufziehen können. Die Vorstellung, dass eine homosexuelle Familie für das ausgeglichene Wachstum eines Kindes schädlich sei, basiere nicht auf "wissenschaftlichen Gewissheiten", sondern lediglich auf einem Vorurteil, hieß es in der Begründung des Kassationsgerichts in Rom. "Kinder sind keine Ware. Sie müssen mit einem Vater und einer Mutter aufwachsen", betonte hingegen Bischof Paglia.

Video des Angelus - Unter den Tausenden von Teilnehmern sind die vier Aktivistinnen nicht auszumachen


Copyright 2013 Katholische Presseagentur, Wien, Österreich
Alle Rechte vorbehalten.


kath.net


Short link: [Facebook] [Twitter] [Email] Copy - http://whoel.se/~soFFg$24m

This entry was posted in DE and tagged on by .

About FEMEN

The mission of the "FEMEN" movement is to create the most favourable conditions for the young women to join up into a social group with the general idea of the mutual support and social responsibility, helping to reveal the talents of each member of the movement.

Leave a Reply