Femen protestiert gegen Papst-Besuch im Straßburger Münster

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

24. November 2014 14:57 Uhr

Straßburg

Mit nacktem Oberkörper hat eine Aktivistin der Frauenrechtsorganisation Femen im Straßburger Münster protestiert. Die Aktion richtet sich gegen den für Dienstag geplanten Besuch des Papstes.


  1. Die junge Frau zieht für ihren Protest in der Kirche blank. Foto: AFP


  2. Die Polizei greift nicht ein. Foto: AFP


  3. „Der Papst ist kein Politiker“ steht auf ihrem Rücken. Foto: AFP

Vorheriges Bild

1 / 3

Nächstes Bild

"Der Papst ist kein Politiker"stand auf dem Rücken der Frau zu lesen. Sie sei mittags auf den Altar des Münsters geklettert und habe eine Europa-Fahne geschwungen, berichtete die Regionalzeitung "Dernières Nouvelles d’Alsace" auf ihrer Webseite am Montag.

Die junge Frau verschwand schnell wieder aus dem Gotteshaus.Die Polizei griff nicht ein, allerdings waren vorab informierte Journalisten Zeugen der Szene. Der Papst will an diesem Dienstag in Straßburg zu den Parlamentariern der 28 EU-Länder und anschließend zu den Vertretern der 47 Länder des Europarates sprechen. Bei dem rein politischen Besuch ist weder eine Begegnungen mit Straßburgern noch ein Besuch des Münsters vorgesehen.

Über den Besuch des Papstes berichtet http://www.badische-zeitung.de am Dienstag aktuell. Am Mittwoch ist eine Themenseite in der gedruckten Ausgabe geplant. Wir werden die Rede des Papst im Europaparlament dokumentieren und einordnen.

Mehr zum Thema:

Werbung

Autor: dpa

1 Kommentar

Damit Sie Artikel auf badische-zeitung.de kommentieren können, müssen Sie sich bitte einmalig bei Meine BZ registrieren. Bitte beachten Sie
unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

');
targetEl.addClass('x-error');
$('label[for="'+el+'"]').addClass('x-error');
}
}

if (typeof clearError == 'undefined') {
function clearError(el) {
var targetEl = $('#'+el);
$('#erBox'+el).remove();
targetEl.removeClass('x-error');
$('label[for="'+el+'"]').removeClass('x-error');
}
}

  • '+msg+'

    Open all references in tabs: [1 - 4]

    Via: badische-zeitung.de


    Short link: [Facebook] [Twitter] [Email] Copy - http://whoel.se/~fndiJ$5as

    This entry was posted in DE and tagged on by .

    About FEMEN

    The mission of the "FEMEN" movement is to create the most favourable conditions for the young women to join up into a social group with the general idea of the mutual support and social responsibility, helping to reveal the talents of each member of the movement.

    Leave a Reply