Femen stürmen die „Venus“ – Busen-Protest gegen künstliche Porno-Brüste

Femen-Aktivistinnen protestieren auf der „Venus“ gegen die Ausbeutung der Frau.

 Foto: imago/Thomas Lebie


Berlin –  

Femen haben die Berliner Erotikmesse „Venus“ gestürmt und wurden brutal von mehreren Männern überwältigt.

Bis halb vier war alles normal auf der Erotikmesse am Funkturm: Eine Frau strippte auf der Bühne, spuckte dickflüssige Bodylotion auf ihre Silikonbrüste und zog einen spaghettiartigen Faden aus ihrer intimsten Körperöffnung.

Die überwiegend männlichen Zuschauer knipsten eifrig jede Stripeinlage mit. Keiner der Männer bemerkte dabei die drei jungen Femen, die seitlich auf die Bühne kletterten.

Das Trio rannte an der Stripperin vorbei, sprühte weiße Fäden ins Publikum und übertönte die Pornomusik mit „Frauen sind keine Ware“-Rufen.

„Das war ein Protest gegen Pornoindustrie, die auf dem Rücken der Frau ausgetragen wird“, sagte Femen-Aktivistin Hellen (25).

Ein massiver Typ packte eine der Femen am Handgelenk und schleifte sie brutal gen Backstage-Bereich.

Während die Sicherheitsmänner die jungen Frauen grob auf den Boden drückten und ihnen die Arme verdrehten, zog sich die Stripperin unbeeindruckt den Schlüpfer aus.

„Scheiß Femen“, brüllten die Zuschauer und jubelten, als die perverse Show weitergehen konnte. Vor dieser Kulisse heiraten übrigens auch Stephan und Lilly – romantischer geht es kaum.












Via: express.de


Short link: [Facebook] [Twitter] [Email] Copy - http://whoel.se/~bNy3E$6LE

This entry was posted in DE and tagged on by .

About FEMEN

The mission of the "FEMEN" movement is to create the most favourable conditions for the young women to join up into a social group with the general idea of the mutual support and social responsibility, helping to reveal the talents of each member of the movement.

Leave a Reply

Femen stürmen die „Venus“ – Busen-Protest gegen künstliche Porno-Brüste

Femen-Aktivistinnen protestieren auf der „Venus“ gegen die Ausbeutung der Frau.

 Foto: imago/Thomas Lebie


Berlin –  

Femen haben die Berliner Erotikmesse „Venus“ gestürmt und wurden brutal von mehreren Männern überwältigt.

Bis halb vier war alles normal auf der Erotikmesse am Funkturm: Eine Frau strippte auf der Bühne, spuckte dickflüssige Bodylotion auf ihre Silikonbrüste und zog einen spaghettiartigen Faden aus ihrer intimsten Körperöffnung.

Die überwiegend männlichen Zuschauer knipsten eifrig jede Stripeinlage mit. Keiner der Männer bemerkte dabei die drei jungen Femen, die seitlich auf die Bühne kletterten.

Das Trio rannte an der Stripperin vorbei, sprühte weiße Fäden ins Publikum und übertönte die Pornomusik mit „Frauen sind keine Ware“-Rufen.

„Das war ein Protest gegen Pornoindustrie, die auf dem Rücken der Frau ausgetragen wird“, sagte Femen-Aktivistin Hellen (25).

Ein massiver Typ packte eine der Femen am Handgelenk und schleifte sie brutal gen Backstage-Bereich.

Während die Sicherheitsmänner die jungen Frauen grob auf den Boden drückten und ihnen die Arme verdrehten, zog sich die Stripperin unbeeindruckt den Schlüpfer aus.

„Scheiß Femen“, brüllten die Zuschauer und jubelten, als die perverse Show weitergehen konnte. Vor dieser Kulisse heiraten übrigens auch Stephan und Lilly – romantischer geht es kaum.












Via: express.de


Short link: [Facebook] [Twitter] [Email] Copy - http://whoel.se/~bNy3E$6LF

This entry was posted in DE and tagged on by .

About FEMEN

The mission of the "FEMEN" movement is to create the most favourable conditions for the young women to join up into a social group with the general idea of the mutual support and social responsibility, helping to reveal the talents of each member of the movement.

Leave a Reply