Feministinnen solidarisieren sich mit vergewaltigter Tunesierin


<![CDATA[]]>

AFP VOM 3.10.2012 | Nachrichten - Allgemein | 454 Aufrufe

Mehr zum Thema:

Femen, Tunesierin, Vergewaltigung, Polizei


Frauen entblößen im Pariser Louvre ihre Brüste

<!-- Femen solidarisiert sich mit vergewaltigter Tunesierin -->

Aus Solidarität mit einer in Tunesien von Polizisten vergewaltigten Frau haben sieben Feministinnen im Pariser Louvre vor der weltberühmten Statue der Venus von Milo ihre Brüste entblößt. Nach Angaben eines AFP-Reporters zogen die jungen Frauen, die der ukrainischen Bewegung Femen angehören, vor den Augen amüsierter Besucher ihre Oberteile aus. Auf ihre Oberkörper hatten sie "NO = NO" gemalt.

Anschließend hängten die Frauen der Venus ein Schild mit der Aufschrift "Rape me I am immoral" (Vergewaltigen Sie mich, ich bin unmoralisch) um den Hals. Die Saaldiener nahmen das Schild rasch weg, die Feministinnen verließen das Museum unbehelligt. "Wir sind gekommen, um Gerechtigkeit einzufordern", sagte die 22 Jahre alte Ukrainerin Inna Schewtschenko, die kürzlich aus ihrem Land geflohen war. Femen hatte in der Ukraine mit Oben-Ohne-Protesten auf sich aufmerksam gemacht.

Am Dienstag hatten in Tunis etwa 200 Menschen gegen die strafrechtliche Verfolgung der von Polizisten vergewaltigten Frau demonstriert. Die tunesische Justiz wirft der 27-Jährigen ein Sittlichkeitsvergehen vor. Dem tunesischen Innenministerium zufolge waren die Frau und ihr Verlobter Anfang September in einer "unmoralischen Position" in einem Auto vorgefunden und festgenommen worden. Anschließend hatten nach Angaben der Ermittler zwei Beamte die Frau vergewaltigt.

© AFP Agence France-Presse GmbH 2012


<!--
DruckversionArtikel verschicken

-->

<!--Themasuche zu diesem Artikel-->

<!--
Haftungsausschluss-->

<!--


-->

Open bundled references in tabs:

Via: 123recht.net


Short link: [Facebook] [Twitter] [Email] Copy - http://whoel.se/~j6PQe$1kh

This entry was posted in DE and tagged on by .

About FEMEN

The mission of the "FEMEN" movement is to create the most favourable conditions for the young women to join up into a social group with the general idea of the mutual support and social responsibility, helping to reveal the talents of each member of the movement.

Leave a Reply