Inhaltsverzeichnis: ZEIT Campus 04/2013

ZEIT CAMPUS 04/2013 – Jetzt am Kiosk!

ZEIT CAMPUS 04/2013 – Jetzt am Kiosk!

Liebe Leserin, lieber Leser!

Diese Ausgabe ist anders als sonst. Wir haben der Frage "Bin ich politisch?" nicht bloß eine Titelgeschichte gewidmet, sondern das ganze Heft. Und selbst das scheint wenig Platz zu sein für diese große Frage.

Anzeige

Das Magazin wurde dann auf bedrückende Weise aktueller, als wir es erwartet hatten: Kurz vor Redaktionsschluss erreichte uns die Nachricht, dass die Studentin Josephine Witt, die wir auf unserem Cover zeigen, in Tunesien festgenommen wurde. Gemeinsam mit zwei französischen Aktivistinnen der feministischen Gruppe Femen hatte sie in Tunis mit nacktem Oberkörper vor dem Justizpalast demonstriert. Sie wurde nach wenigen Minuten von der Polizei abgeführt und in einem Frauengefängnis eingesperrt. Mit der Aktion wollte Femen auf die Inhaftierung einer tunesischen Verbündeten aufmerksam machen.

Wir hatten Josephine Witt kurz zuvor an ihrem Studienort in Hamburg fotografiert und dazu befragt, warum sie sich für ihre politischen Überzeugungen auszieht (Seite 18). Die bevorstehende Reise nach Tunesien erwähnte sie nicht.

Nach der Festnahme konnten wir mit Vertreterinnen von Femen und dem Anwalt von Josephine Witt sprechen. Der Anwalt Souheib Bahri berichtet von schlechten hygienischen Zuständen im Gefängnis. Die Mitgefangenen würden die drei Aktivistinnen aber unterstützen. Josephine Witt gehe es den Umständen entsprechend gut. "Sie sind Kämpferinnen, sie wussten, worauf sie sich einlassen", sagt Alexandra Schewtschenko, eine Femen-Aktivistin, die zur Unter- stützung der Festgenommenen nach Tunis gereist war.

Eine erste Anhörung vor Gericht war zunächst auf eine Woche nach der Festnahme angesetzt, wurde dann aber um eine weitere Woche verschoben. Bei Redaktionsschluss war Josephine Witt noch immer in Haft. Sollte es zu einer Verurteilung wegen "unzüchtigen Verhaltens" kommen, drohen ihr bis zu sechs Monate Gefängnis. Andernfalls könnte sie ausgewiesen werden. Wir werden unter zeit.de/femen-witt darüber berichten, wie sich der Fall entwickelt, und hoffen auf eine schnelle Freilassung.

Herzlich Simon Kerbusk, Chefredakteur

STUDIEREN

Herein

Koalitionspartner:
Eine Politiker-WG in Kiel [Seite 3]

Fotostrecke

War da was?
Studenten malen Protestsprüche an die Wände ihrer Hochschule.
Die Uni streicht drüber
[Seite 8]

Professoren und ihre Neurosen:
Der Uni-Streik [Seite 14]

Nachgefragt:Freiburg hat wieder einen Asta[Seite 15]

Todesanzeige:
Sprechwissenschaft in Landau

Egal, ich lass das jetzt so:
Flaschenöffner

Sind Sie politisch?
13 Antworten auf eine große Frage
[Seite 16]

Politik – sechs Millionen gefällt das.
Eine Infografik
[Seite 24]

Sprechstunde

"Der Kapitalismus ist untot wie ein Zombie",
sagt der marxistische Philosoph
Michael Hardt
[Seite 26]

 Freies Wissen? Wie Verlage an Forschung verdienen[Seite 28]

"Ich würde ja gern": Unsere Autorin geht nicht auf Demos und findet Politiker öde.
Ist sie unpolitisch?

 Und jetzt alle: Ideen für mehr Engagement [Seite 36]

 Ehemaligenverein

Konrad Adenauer:
Ein Backpacker wird Bundeskanzler
[Seite 40]

ARBEITEN

Phänomene der Arbeitswelt:
Bekenntnisse im Büro [Seite 42]

Alles Elite:
Längs und quer reißbar[Seite 43]

Kleiner Überblick:
Im Hörsaal mit Helmut Kohl

Die Lückenfüller:
Es gibt schönere Jobs, als Deutschlands Haushaltsloch zu stopfen. Manchen macht es trotzdem Spaß
[Seite 44]

Schwerpunkt Wissenschaft Forschung

"Opportunismus lohnt sich nicht"
– ein Armuts- forscher spricht über
politisch motivierte Wissenschaft
[Seite 52]

Forschen auf Zeit:
An deutschen Universitäten sind die Arbeitsbedingungen
für den Nachwuchs schlecht
[Seite 55]

Ist das so?

Politik hat im Job nichts zu suchen:
Eine Lehrerin engagiert sich an ihrer
Schule – heimlich
[Seite 58]

Das erste Mal

Für Menschenrechte klagen:
Eine Anwältin erzählt
[Seite 60]

"Sonst gehe ich!":
Rechtshilfe für Berufseinsteiger
[Seite 62]

Die ersten 100 Tage:
Ein juristischer Überblick
[Seite 64]

LEBEN

E-Mail von Eva:
Entschuldigung, leider verwählt  [Seite 66]

Ausprobiert:
Politischer Konsum im Getränkemarkt  [Seite 67]

Dr. Sommer:
Regeln des Handwerks

Frühlingsgefühle: Viele demonstrierten auf dem Tahrir-Platz, einige verliebten sich dabei [Seite 68]

Was wurde draus?
Protestbewegungen in aller Welt
[Seite 76]

Wahlverlierer:
Eine Typologie von Trauer und Zorn
[Seite 80]

Meinung

Soll man einer Partei beitreten?
Ein Pro und Contra
[Seite 82]

Kultur

Utopische Bücher:
Rezensionen von Visionen
[Seite 84]

Ein Keller in Aleppo:
Was ein junger Kriegsfotograf im syrischen Bürgerkrieg erlebt
[Seite 86]

In der Mensa mit

Jan Böhmermann:
Der Moderator träumt von
Comedy-Kanzler Peer Steinbrück
[Seite 92]

Liebes Tagebuch

1951:
Ein angehender Priester begehrt seinen Freund
[Seite 97]

Übrigens

Frisuren statt Flaggen:
Politische Haarschnitte
[Seite 98]

Extraheft:

Wirtschaftswissenschaftler

Platz für neue Ideen

Was Unternehmen tun, wenn Märkte sich verändern. Und wann es sich lohnt, sein eigener Chef zu
werden

ZEIT Campus Artikel online lesen

ZEIT Campus Heft bestellen

Open all references in tabs: [1 - 3]

Via: zeit.de


Short link: [Facebook] [Twitter] [Email] Copy - http://whoel.se/~tb6eS$3Ds

This entry was posted in DE and tagged on by .

About FEMEN

The mission of the "FEMEN" movement is to create the most favourable conditions for the young women to join up into a social group with the general idea of the mutual support and social responsibility, helping to reveal the talents of each member of the movement.

Leave a Reply