"Lampedusa is everywhere": "Femen"-Frauen attackieren Olaf Scholz – n

Hamburgs Bürgermeister am Abend beim Bürgergespräch in der Lokstedter Seniorenresidenz "New Living Home": eigentlich ein Termin, mit dem der SPD-Mann Nähe zum Wahlvolk herstellen will.

Doch in Hamburg gibt es derzeit Ärger: In der Stadt halten sich rund 300 Lampedusa-Flüchtlinge auf - illegal.

Der Senat ist rigoros: Die Afrikaner müssen abgeschoben werden. Eine Meinung, die sowohl auf der Straße ...

... als auch im Saal nicht alle teilen. Zwischenrufe sind zu hören.

Einzelne halten Banner in die Höhe: "Olaf Scholz, zeigen Sie endlich Menschlichkeit."

Scholz ist gerade dabei, seine Haltung zu bekräftigen, da ...

.... stürmen mehrere Aktivistinnen der Gruppe "Femen" die Bühne. Ihr Erkennungszeichen: keine Oberbekleidung.

"Lampedusa is everywhere" ist auf ihren nackten Körpern zu lesen.

Oder: "Scholz abschieben".

Rasch bringen Personenschützer Scholz in Sicherheit. Die Frauen werden in Windeseile von der Bühne gezerrt. Dann geht die Bürgersprechstunde weiter, als wäre nichts gewesen.

Via: n-tv.de


Short link: [Facebook] [Twitter] [Email] Copy - http://whoel.se/~OndiJ$4Mi

This entry was posted in DE and tagged on by .

About FEMEN

The mission of the "FEMEN" movement is to create the most favourable conditions for the young women to join up into a social group with the general idea of the mutual support and social responsibility, helping to reveal the talents of each member of the movement.

Leave a Reply