Nackter Protest befreit unsere Gefühle

Ihr Blick in die Kamera ist schüchtern, fast ängstlich. Manche Fotos hat sie bearbeitet, ein gelber Balken liegt da auf den Augen, auf dem Mund, auf dem Schambereich, und diese Balken, schreibt die 20-Jährige in ihrem Blog, stünden für „die Zensur unseres Wissens, Ausdrucks und Sexualität.“ Das Blog hat den Titel „Tagebuch einer Rebellin“, darin bezieht sie Stellung „gegen eine Gesellschaft von Gewalt, Rassismus, Sexismus, sexueller Belästigung und Heuchelei“.

In Ägypten sorgten die Bilder für einen Sturm der Entrüstung, am Montag finden die Parlamentswahlen statt, das Land ist noch immer in Aufruhr, die Revolution vom Frühjahr sehen viele Aktivisten in Gefahr, einige distanzieren sich von der Aktion der Bloggerin und betonen, dass es zwischen der Nackten und der Protestbewegung keine Verbindungen gibt, so als sei die Frau ein Makel, eine Art Geschwür, dabei schreibt die Bloggerin über sich selbst, sie sei eine „säkulare, liberale, feministische, vegetarische, individualistische Ägypterin“.

Eine moderne junge Frau. Eine junge moderne Frau, die sich nackt zeigt, die ihre Weiblichkeit zur Schau stellt. Ähnlich wie in den vergangenen Wochen junge Frauen auf so genannten „Slut Walks“ ohne Kleidung protestierten – und plötzlich ist Nacktheit wieder ein Thema, ausgerechnet, nachdem sich bereits jede Nebendarstellerin einer Vorabendserie schon für den „Playboy“ ausgezogen hat.

Via: tagesspiegel.de


Short link: [Facebook] [Twitter] [Email] Copy - http://whoel.se/~GjsyF$I

This entry was posted in DE and tagged on by .

About FEMEN

The mission of the "FEMEN" movement is to create the most favourable conditions for the young women to join up into a social group with the general idea of the mutual support and social responsibility, helping to reveal the talents of each member of the movement.

Leave a Reply