Schock-Urteil in Tunis: Hamburger Femen-Aktivistin Josephine: So geht es mit …

Ein knallhartes Urteil. Ein Gericht in Tunis hat Josephine W. (19) aus Bergedorf zu vier Monaten Haft verurteilt – ohne Bewährung.

Die Aktivistin der Frauenrechtsgruppe Femen hatte mit zwei Französinnen barbusig vor dem Justizpalast für die Freilassung einer Mitstreiterin demonstriert. Nach dem harten Urteil vom Mittwoch beantwortet die MOPO die wichtigsten Fragen.

Wie sind die Reaktionen auf das Urteil?

Ihr Anwalt Souhaib Bahri ist entsetzt: „Das Urteil ist sehr hart und steht in keinem Verhältnis zu ihren Handlungen.“ Er kritisiert, dass es für schlimme Verbrechen viel mildere Urteile gegeben hat. Ende Mai verurteilte das Gericht Männer, die die US-Botschaft angegriffen hatten, nur zu Bewährungsstrafen – obwohl es Tote und große Schäden gegeben hatte.

Muss Josephine tatsächlich ins Gefängnis?

Ihr Anwalt versucht, sie rauszuboxen und ist gegen das Urteil in Berufung gegangen.

Was sagt die deutsche Regierung?

„Das Auswärtige Amt ist besorgt über die Verhängung dieser Haftstrafe. Die deutsche Botschaft in Tunis wird sie weiterhin konsularisch betreuen und das Verfahren aufmerksam verfolgen“, so eine Sprecherin des Auswärtigen Amtes. Markus Löning (FDP), Menschenrechtsbeauftragter der Bundesregierung, will den Gefangenen einen Besuch abstatten. Auch die EU kritisierte das Urteil.

Bekommt Josephine wegen der Fehlzeiten an der Uni Probleme?

Die Femen-Aktivistin studiert in Hamburg Philosophie. Seit zwei Wochen sitzt sie in Tunis in Untersuchungshaft – wer öfter als zwei Mal in seinen Kursen fehlt, bekommt Probleme. In Einzelfällen ist es jedoch möglich, nachträglich eine Beurlaubung zu beantragen.

Was sagen tunesische Frauenrechtlerinnen?

Die appellieren an Femen, in ihrem Land keine weiteren Aktionen durchzuführen. „Ihr riskiert, alles kaputt zu machen, wofür wir gekämpft haben“, so die tunesische Feministin Maya Jribi auf „Spiegel Online“. (paul)

Via: mopo.de


Short link: [Facebook] [Twitter] [Email] Copy - http://whoel.se/~4cz2U$3CI

This entry was posted in DE and tagged on by .

About FEMEN

The mission of the "FEMEN" movement is to create the most favourable conditions for the young women to join up into a social group with the general idea of the mutual support and social responsibility, helping to reveal the talents of each member of the movement.

Leave a Reply