Blanke Brüste im Kölner Dom – Nordwest

Köln
Eine junge Frau hat den Weihnachtsgottesdienst mit Kardinal Joachim Meisner im Kölner Dom mit einem Nackt-Protest gestört. Sie sprang am Mittwoch auf den Altar und entblößte dort ihre Brüste. Auf ihren Oberkörper hatte sie den Satz „I am God“ (Ich bin Gott) gemalt. Sicherheitskräfte holten die Frau vom Altar. Das Erzbistum Köln verurteilte die Störung des Gottesdienstes, erklärte jedoch zugleich, sie nicht hochspielen zu wollen.

Mit der Aktion wollte die Frau, die zu Femen gehört, Medienberichten zufolge gegen das „Machtmonopol der Kirche“ protestieren. Die Femen sind eine in Kiew gegründete Gruppe feministischer Aktivistinnen. Ihr Markenzeichen sind Oben-ohne-Aktionen.

Gegen die Frau wurde eine Anzeige wegen Störung der Religionsausübung gestellt, sagte eine Sprecherin des Polizeipräsidiums Köln.

Via: nwzonline.de


Short link: [Facebook] [Twitter] [Email] Copy - http://whoel.se/~95ntH$4dU

This entry was posted in DE and tagged on by .

About FEMEN

The mission of the "FEMEN" movement is to create the most favourable conditions for the young women to join up into a social group with the general idea of the mutual support and social responsibility, helping to reveal the talents of each member of the movement.

Leave a Reply