Deutsche nach einem Monat Haft wieder frei

Die Femen-Aktivistin Josephine M. ist wieder in Freiheit. Foto: afp

Die Femen-Aktivistin Josephine M. ist wieder in Freiheit. Foto: afp

<!-- -->

Tunis. Nach vier Wochen in einem tunesischen Gefängnis ist die wegen eines Oben-Ohne-Protests verurteilte deutsche Studentin wieder auf freiem Fuß. Die 20-jährige Josephine M. sowie zwei französische Mitstreiterinnen der Frauenrechtsgruppe Femen wurden in der Nacht zum Donnerstag aus der Haftanstalt in Tunis entlassen. Mit dem ersten Flug reisten sie wenig später nach Paris.

Kurz zuvor hatte ein Berufungsgericht ihre viermonatige Freiheitsstrafe nach Reuebekundungen zur Bewährung ausgesetzt. „Der Richter hat Milde walten lassen“, sagte die Anwältin Leila Ben Debba zu der Verurteilung wegen „unsittlichen Verhaltens“.

Die Frauen fürchteten um ihre Gesundheit

Nach ihrer Ankunft in Paris erklärten die drei Frauen, nur aus Sorge um ihre Gesundheit Reue gezeigt zu haben. „Wir wussten, wenn wir länger als einen Monat geblieben wären, hätten sie uns komplett zerstört“, sagte Josephine M. zu den Haftbedingungen. Das Essen für die rund 30 Gefangenen in ihrer Zelle sei in Eimern serviert worden. Überall habe es Kakerlaken gegeben. Der physische und psychische Druck sei jeden Tag größer geworden, erklärte die Philosophiestudentin aus Hamburg.

Die drei Femen-Mitglieder hatten am 29. Mai vor dem Justizpalast in der Hauptstadt Tunis ihre Oberkörper entblößt und laut schreiend gegen die Inhaftierung einer tunesischen Aktivistin demonstriert. Diese soll unter anderem einen Femen-Schriftzug auf eine Friedhofsmauer gesprüht haben. In erster Instanz waren die selbst ernannten „Sextremistinnen“ wegen der Protestaktion zu vier Monaten Haft ohne Bewährung verurteilt worden.

Femen will weiter für Amina kämpfen

Über Facebook kündigte die Frauenrechtsgruppe an, nun weiter um die Freilassung ihrer tunesischen Mitstreiterin zu kämpfen. „Jetzt gilt es mit aller Kraft auch Amina weiterhin zu unterstützen und sie aus den Fängen der tunesischen Justiz zu befreien. Amina, du bist nicht allein! Wir kämpfen weiter!“, heißt es auf der Facebook-Seite. Außerdem posteten die Aktivistinnen ein Foto, das die drei freigelassenen Aktivistinnen am Pariser Flughafen zeigt.

<!-- -->

Via: mittelbayerische.de


Short link: [Facebook] [Twitter] [Email] Copy - http://whoel.se/~iFBjR$3Qs

This entry was posted in DE and tagged on by .

About FEMEN

The mission of the "FEMEN" movement is to create the most favourable conditions for the young women to join up into a social group with the general idea of the mutual support and social responsibility, helping to reveal the talents of each member of the movement.

Leave a Reply