EM 2012: Frauenrechtlerinnen protestieren gegen Präsidenten


Kiew (SID) - Den Finaltag nutzten auch die Mitglieder der Frauenrechtsgruppe Femen noch einmal zu einem letzten großen Auftritt am Rande dieser Fußball-EM. Sechs Mitglieder der Organisation, drei von ihnen nackt, protestierten vor dem Endspiel-Stadion in Kiew gegen den angekündigten Besuch des weißrussischen Präsidenten Alexander Lukaschenko. Dieser sei "der letzte Diktator Europas", die UEFA "total skrupellos", riefen die Frauen.

Femen ist international für seine Aktionen bekannt, die sich unter anderem gegen Prostitution, Sextourismus, Wahlbetrug und Korruption richten. Während des Turniers hatten sie mehrfach protestiert, einige Mitglieder sollen dabei misshandelt worden sein, in Donezk waren drei von ihnen sogar über Nacht verschwunden. Sie sollen neun Stunden lang "unter moralischem Druck und ohne Kontakt zur Außenwelt" verhört worden sein.

Anzeige

Anzeige


Open all references in tabs: [1 - 3]

Via: zeit.de


Short link: [Facebook] [Twitter] [Email] Copy - http://whoel.se/~xerOW$1Ik

This entry was posted in DE and tagged on by .

About FEMEN

The mission of the "FEMEN" movement is to create the most favourable conditions for the young women to join up into a social group with the general idea of the mutual support and social responsibility, helping to reveal the talents of each member of the movement.

Leave a Reply