Frankreich: Ärger um Nationalheldin auf Briefmarke

Es war ein stolzer Moment: Am Sonntag enthüllte Frankreichs Präsident Francois Hollande zum französischen Nationalfeiertag das Porträt der neuen "Marianne" auf der Briefmarke im Elysee-Palast. Die als Nationalsymbol verehrte "Marianne" verkörpert Freiheit und die französische Republik. Die Figur der "Marianne" ist auf vielen französischen Hoheitszeichen wie Geldmünzen, Briefmarken oder staatlichen Gebührenmarken zu finden.

Doch nun wird bekannt, dass sich der verantwortliche Künstler Olivier Ciappa ausgerechnet von einer ukrainischen Femen-Aktivistin inspirieren hat lassen. Das hat er selbst in einem Twitter-Eintrag geschrieben:

Zwar sei der Frauenkopf "eine Mischung realer Personen", doch vor allem Schewtschenko habe als Vorbild gedient, teilte er mit.

Schewtschenko freut sich per Twitter

Schewtschenko teilte ihre Freude darüber umgehend ebenfalls auf Twitter mit:

Also: "FEMEN ist auf französischen Briefmarken. Nun müssen alle Homophoben, Extremisten, Faschisten meinen Arsch lecken, wenn sie einen Brief absenden wollen".

Schewtschenko: Nach Frankreich geflüchtet

Schewtschenko war im August vergangenen Jahres aus ihrer Heimat nach Frankreich geflüchtet, nachdem sie als Unterstützung für die russische Punk-Band Pussy Riot in der ukrainischen Hauptstadt Kiew ein christliches Kreuz abgesägt hatte. Inzwischen hat die 23-Jährige in Frankreich Asyl bekommen.


vergrößern

(Red./APA)

Open all references in tabs: [1 - 4]

Via: diepresse.com


Short link: [Facebook] [Twitter] [Email] Copy - http://whoel.se/~oyIP8$3eI

This entry was posted in DE and tagged on by .

About FEMEN

The mission of the "FEMEN" movement is to create the most favourable conditions for the young women to join up into a social group with the general idea of the mutual support and social responsibility, helping to reveal the talents of each member of the movement.

Leave a Reply