Nackter Protest gegen russisch-orthodoxen Patriarchen

Mit dem Ruf  «Raus!» und der Aufschrift «Kill Kirill» auf ihrem ebenfalls  nackten Rücken stürzte die mit Jeans bekleidete junge Frau am  Donnerstag auf dem Rollfeld des Flughafens der ukrainischen  Hauptstadt auf den soeben eingetroffenen Kirchenpatriarchen zu. Die  Aktivisten der Gruppe Femen wurde von einem Kirchenmann und einem  Sicherheitsbeamten wenige Meter vor dem Patriarchen abgefangen und  weggeführt.

Femen demonstrierte auch für Pussy Riot

Der Patriarch nahm den Vorfall wahr, zeigte aber keine Reaktion.  Der Protest der jungen Frau richtete sich gegen Versuche der  russisch-orthodoxen Kirche, ihren Einfluss in der Ukraine  auszuweiten, aber auch gegen die Inhaftierung der Musikerinnen der  Rockband Pussy Riot in Russland. Die Gruppe Femen erklärte,  Patriarch Kirill stecke hinter der Verhaftung der drei Frauen.

Pussy Riot hatte im Februar in einer Moskauer Kathedrale ein  «Punk-Gebet» gegen Wladimir Putin gesungen, der damals noch als  Ministerpräsident vor seiner dritten Amtszeit als russischer  Staatschef stand. Die Sängerinnen Nadeschda Tolokonnikowa,  Jekaterina Samuzewitsch und Marina Alechina befinden sich seit März  in Untersuchungshaft, sie müssen bei einer Verurteilung wegen  «Rowdytums» mit bis zu sieben Jahren Haft rechnen.

Ungewöhnlicher Protest: Bei -22 Grad demonstrierten Aktivistinnen der Bewegung Femen halbnackt vor der Zentrale des russischen Energie-Konzerns Gazprom.

Sie wenden sich damit gegen die Preispolitik von Gazprom im Handel mit der Ukraine.

Die Akivistinnen waren schon mehrfach halbnackt bei Demonstrationen.

Jetzt Facebook-Fan werden und Karten für's Lechflimmern gewinnen!

Via: augsburger-allgemeine.de


Short link: [Facebook] [Twitter] [Email] Copy - http://whoel.se/~j4X3c$1MK

This entry was posted in DE and tagged on by .

About FEMEN

The mission of the "FEMEN" movement is to create the most favourable conditions for the young women to join up into a social group with the general idea of the mutual support and social responsibility, helping to reveal the talents of each member of the movement.

Leave a Reply