Neue OZ: Kommentar zu Schauspielschüler

Osnabrück (ots) – Das macht Schule . . .

Das könnte Schule machen, denkt wohl jeder, der den in die Jauch-Sendung polternden Schauspielschüler erlebt hat. Jahrelang üben die angehenden Darsteller oder Regisseure öffentliches Auftreten. Kein Wunder, dass sie die medialen Strippen kennen, an denen sie ziehen müssen. Erst Jauch, dann Gottschalk, der sich das junge, sympathische Politikum auf den letzten Metern seiner floppenden Talk-Sendung nicht entgehen lassen konnte. Jetzt haben die Schüler, was sie erreichen wollten: Der zentrale Bau kann doch kommen. Und Menschen, die noch nie etwas von der Ernst-Busch-Schule in Berlin gewusst haben, sind im Bilde. Obwohl sie sicher längst Busch-Absolventen kennen, von Henry Hübchen über Corinna Harfouch bis zu Devid Striesow.

Erfolg findet schnell Nachahmer, wie der neue, barbusige Frauenprotest “Femen” zeigt. Fragt sich nur, wie elastisch unsere demokratische TV-Öffentlichkeit dann reagiert, wenn Live-Sendungen vermehrt dazu genutzt werden, ein Millionenpublikum zu alarmieren.

Pressekontakt:

Neue Osnabrücker Zeitung
Redaktion

Telefon: +49(0)541/310 207

Trackback URL

Berlin, Corinna Harfouch, Devid Striesow, Ein, Ernst Busch, Gottschalk, Neue OsnabrüCker Zeitung, Neue Oz, Ots

Via: blogspan.net

Open bundled references in tabs:


Short link: [Facebook] [Twitter] [Email] Copy - http://whoel.se/~HMhEZ$sX

This entry was posted in DE and tagged on by .

About FEMEN

The mission of the "FEMEN" movement is to create the most favourable conditions for the young women to join up into a social group with the general idea of the mutual support and social responsibility, helping to reveal the talents of each member of the movement.

Leave a Reply