Oben ohne: Feministinnen wollen Berlusconi am Wählen hindern

<!--
Liebe Leser!
Immer mehr Unternehmen sichern mit ihrer Werbung die
Unabhngigkeit und journalistische Qualitt der DMN.
Bitte klicken
Sie auf die Banner und informieren sich ber die Werbebotschaften
unserer Anzeigenkunden!
Dadurch sind wir in der Lage, die DMN weiter
als kostenloses, kritisches und hochaktuelles Medium anzubieten.

In dieser Woche begren wir IBM und diedruckerei.de als neue Kunden.
Das Team der DMN
-->

Die italienische Parlaments-Wahl hat ein erstes Highlight: Drei Aktivistinnen der Frauenrechtsbewegung Femen wollten sich barbusig auf den Cavalliere stürzen. Der blieb entspannt. Er hat schon Schlimmeres gesehen.

Bei Silvio Berlusconis Urnengang ist es am Sonntagvoirmittag in Mailand zu einem Zwischenfall gekommen. Drei junge Aktivistinnen der Frauenbewegung Femen wollten sich auf den Ex-Premier stürzen. Was sie mit ihm gemacht hätten, wenn sie seiner habhaft geworden wären, ist unklar. Die Polizei hinderte die Aktivistinnen, Berlusconi zu nahe zu kommen. Das einzige, was die Aktivistinnen deponieren konnten, war der mehrfache Slogan „Basta Berlusconi!“, „Es ist genug mit Berlusconi!“. Die Protestierenden teilen diese Einschätzung mit Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble.

Berlusconi sagte nach dem Zwischenfall, dieser sei eine Übertreibung gewesen.

Femen war bereits beim Treffen von José Manauel Barroso mit Wladimir Putin in Brüssel aktiv. Zuletzt hatte die Gruppe gegen den Papst in einer Aktion vor Notre Dame in Paris demonstriert.

Via: deutsche-mittelstands-nachrichten.de


Short link: [Facebook] [Twitter] [Email] Copy - http://whoel.se/~y5nsH$2JA

This entry was posted in DE and tagged on by .

About FEMEN

The mission of the "FEMEN" movement is to create the most favourable conditions for the young women to join up into a social group with the general idea of the mutual support and social responsibility, helping to reveal the talents of each member of the movement.

Leave a Reply