Tag Archives: nachrichten

Frank A. Meyer: Schweizer Geschichten

Anna Hutsol hatte in der Schweiz um Asyl ersucht. Sie ist die Gründerin von Femen, einer Organisation von Frauen, die mit nackten Brüsten gegen die patriarchalische Ordnung unter anderem in der Ukraine, aber auch in Russland protestieren und dabei besonders gern die ortho­doxe Kirche der nachsowjetischen Gesellschaft provozieren.Der Femen-Protest ist ein ungewöhnlicher Protest, aber auch ein sehr gezielter. Er nimmt die Männermacht aufs Korn, die Wladimir Putin so trefflich verkörpert, wenn er seinerseits die Heldenbrust entblösst, wo immer sich Gelegenheit dazu bietet.Frauenbrüste >>>

Anna Hutsol hat die Schweiz jetzt definitiv verlassen

Rapperswil-Jona. – Am Mittwochmorgen wurde Anna Hutsol von der St. Galler Kantonspolizei im Asylzentrum Landegg, oberhalb von Rorschacherberg, abgeholt. «Das kam sehr überraschend», sagte die prominente Ukrainerin gegenüber der «Südostschweiz». Die Gründerin der Frauenrechtsorganisation Femen, welche für ihre provokanten Oben-ohne-Protestaktionen bekannt ist, musste die Schweiz nun definitiv verlassen. Am Donnerstag wurde sie in einem normalen Linienflug nach Frankreich abgeschoben. «Es ging alles sehr schnell» Hutsol hatte Anfang Jahr Asyl in der Schweiz beantragt, >>>

Statt barbusig jetzt «unten ohne»: Femen ändert ihre Protest-Strategie

Mit ihren «oben ohne»-Protesten hat sich Femen, die ukrainische Frauenrechts-Organisation, weltweite Bekanntheit verschafft. Aber anscheinend ist diese Form des Protests nicht mehr provokativ genug.

Deshalb will Femen jetzt einen Schritt weitergehen und statt oben halt unten blank ziehen. Wann und wo aber die erste solche Aktion vonstatten gehen soll, ist unbekannt und wird auch nicht kommuniziert werden, wie die Femen-Aktivistin Inna Schewtschenko sagt. (nch)

Via: bzbasel.ch

Statt barbusig jetzt «unten ohne»: Femen ändert ihre Protest-Strategie

Mit ihren «oben ohne»-Protesten hat sich Femen, die ukrainische Frauenrechts-Organisation, weltweite Bekanntheit verschafft. Aber anscheinend ist diese Form des Protests nicht mehr provokativ genug.

Deshalb will Femen jetzt einen Schritt weitergehen und statt oben halt unten blank ziehen. Wann und wo aber die erste solche Aktion vonstatten gehen soll, ist unbekannt und wird auch nicht kommuniziert werden, wie die Femen-Aktivistin Inna Schewtschenko sagt. (nch)

Via: limmattalerzeitung.ch

Everyday Rebellion: Eine Hommage an die Macht der Masse

Everyday Rebellion: Eine Hommage an die Macht der Masse Die prämierte Doku "Everyday Rebellion" feiert heute Premiere in Oberösterreich. "No tampons, no peace! No Pizza, no peace!" Die Oben-ohne-Aktivistinnen von "Femen" zeigen, wie man mit Witz und Körpereinsatz für eine Sache einsteht. Bild: privat In einer Laufzeit von nur 118 Minuten ist Arash und Arman Riahi, Brüder und Chefs bei der Golden Girls Filmproduktion in Wien, ein Kunststück gelungen. Sie haben fünf Jahre Weltgeschichte aus der Perspektive friedlich protestierender >>>

Eine Hommage an die Macht der Masse

Everyday Rebellion: Eine Hommage an die Macht der Masse Die prämierte Doku "Everyday Rebellion" feiert heute Premiere in Oberösterreich. "No tampons, no peace! No Pizza, no peace!" Die Oben-ohne-Aktivistinnen von "Femen" zeigen, wie man mit Witz und Körpereinsatz für eine Sache einsteht. Bild: privat In einer Laufzeit von nur 118 Minuten ist Arash und Arman Riahi, Brüder und Chefs bei der Golden Girls Filmproduktion in Wien, ein Kunststück gelungen. Sie haben fünf Jahre Weltgeschichte aus der Perspektive friedlich protestierender >>>

Schwere Zwischenfälle: Wahlen in der Türkei: Femen-Protest und mehrere Tote …

Die Kommunalwahlen in der Türkei werden von Protesten und tödlichen Zwischenfällen überschattet: Mindestens acht Menschen starben während der Wahlen am Sonntag.In zwei Ortschaften der südlichen Provinzen Hatay und Sanliurfa habe es Schießereien zwischen Angehörigen einzelner Kandidaten gegeben, berichteten mehrere Fernsehsender. Bei Wahlen in der Türkei hat es in der Vergangenheit immer wieder tödliche Zwischenfälle gegeben. In den kleineren Ortschaften geraten oftmals familiär organisierte Interessengruppen aneinander. Die Polizei >>>

Schwere Zwischenfälle: Wahlen in der Türkei: Femen-Protest und mehrere Tote

Die Kommunalwahlen in der Türkei werden von Protesten und tödlichen Zwischenfällen überschattet: Mindestens acht Menschen starben während der Wahlen am Sonntag.In zwei Ortschaften der südlichen Provinzen Hatay und Sanliurfa habe es Schießereien zwischen Angehörigen einzelner Kandidaten gegeben, berichteten mehrere Fernsehsender. Bei Wahlen in der Türkei hat es in der Vergangenheit immer wieder tödliche Zwischenfälle gegeben. In den kleineren Ortschaften geraten oftmals familiär organisierte Interessengruppen aneinander. Die Polizei >>>