Vor Russland-Gipfel: Frauen protestieren barbusig gegen Putin


Vor Russland-Gipfel

Putin die blanke Brust zeigen

    Diese Fotostrecken könnten Sie auch interessieren!

    Die zehn mächtigsten Menschen der Welt

    • Forbes-Ranking
    • Forbes-Ranking
    • Forbes-Ranking

    Die kultigsten Stadion-Ommas

    • Rentnerinnen im Fanblock
    • Rentnerinnen im Fanblock
    • Rentnerinnen im Fanblock

    BMW setzt auf Karbonfaser

    • Das schwarze Gold
    • Das schwarze Gold
    • Das schwarze Gold

    Fotostrecke: Ein Mann setzt sich in Szene - Wladimir Putin
    Willkommen in der Welt von Wladimir Putin. Der russische Präsident zeigt, dass er mehr kann als regierender Schlipsträger zu sein. Hier reitet er oberkörperfrei durch die sibirische Taiga.:

    Willkommen in der Welt von Wladimir Putin. Der russische Präsident zeigt, dass er mehr kann als regierender Schlipsträger zu sein. Hier reitet er oberkörperfrei durch die sibirische Taiga.

    Zurück -
    Vor

    Vollansicht
    Willkommen in der Welt von Wladimir Putin. Der russische Präsident zeigt, dass er mehr kann als regierender Schlipsträger zu sein. Hier reitet er oberkörperfrei durch die sibirische Taiga.

    Mit entblößtem Oberkörper haben vier Mitglieder der Frauenrechtsorganisaton Femen unmittelbar vor Beginn des EU-Russland-Gipfels in Brüssel gegen den russischen Präsidenten Wladimir Putin protestiert. Die Polizei zeigte sich unbeeindruckt.



    Putin die blanke Brust zeigen. 


    Putin die blanke Brust zeigen.

    Foto: dapd

    Die Frauenrechtsorganisation Femen teilte nach der Aktion mit, ihre «sextremistischen» Mitglieder seien von der Brüsseler Polizei vor dem EU-Ratsgebäude festgenommen worden. Die Frauen hatten Slogans wie «Putin go home» oder «Handel mit dem Teufel» auf ihre Oberkörper geschrieben.

    Mit der Demonstration habe man auf die verheerenden Folgen aufmerksam machen wollen, die ein zu enger Kontakt zum «Diktator» Putin haben könne. Die EU müsse ihre Verbindungen zu Putin sofort stoppen.

    Zum Auftakt des EU-Gipfeltreffens mit Russland hat Ratspräsident Herman van Rompuy Moskau als «globalen Partner» gewürdigt. Gemeinsam müssten Lösungen für globale Herausforderungen in den Bereichen Wirtschaft und Sicherheit gefunden werden, sagte van Rompuy am Freitag in Brüssel zu Beginn der offiziellen Gespräche mit dem russischen Präsidenten Wladimir Putin.

    Es gebe allerdings auch Meinungsverschiedenheiten, räumte van Rompuy ein. Wichtig sei die Entschlossenheit, darüber zu reden und Lösungen zu finden.Auf der Tagesordnung des 30. EU-Russland-Gipfels stehen Energiefragen, aber auch außenpolitische Themen wie Syrien. Der Russland-Beauftragte der Bundesregierung, Andreas Schockenhoff (CDU), beklagte eine «zunehmend repressive Innenpolitik» Moskaus. Die Unterdrückung von Regierungsgegnern hemme inzwischen auch die wirtschaftliche Dynamik Russlands, sagte Schockenhoff dem Südwestrundfunk.

      Diese Fotostrecken könnten Sie auch interessieren!

      Was seit Michael Jacksons Tod passierte

      Rückblick 2010 - Dezember

      • Bilder des Tages
      • Bilder des Tages
      • Bilder des Tages

      Rückblick 2010 - November

      • Die Bilder des Tages
      • Die Bilder des Tages
      • Die Bilder des Tages

      Fotostrecke: Das Jahr 2012 in Bildern - Rückblick
      Costa Concordia:

      Das Jahr beginnt mit einer der schwersten Schiffsunglück der intalienischen Geschichte. Am 13. Januar 2012 kentert das

      Kreuzfahrtschiff «Costa Concordia» mit 4232 Menschen an Bord vor der toskanischen Küste. 32 Menschen kommen bei der Havarie ums Leben, darunter 12 Deutsche. 2013 soll dem beschuldigten Kapitän Francesco Schettino der Prozess gemacht werden.

      Zurück -
      Vor

      Vollansicht
      Costa Concordia

      Sind Sie schon Fan von news.de auf Facebook? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

      sca/news.de/dpa


      Bleiben Sie dran!

      Wollen Sie wissen, wie es bei dem Thema weitergeht?

      Wir informieren Sie gerne kostenlos.

      Ich habe die Datenschutzbestimmungen gelesen und bin damit einverstanden!

      Open all references in tabs: [1 - 8]

      Via: news.de


      Short link: [Facebook] [Twitter] [Email] Copy - http://whoel.se/~2AAAi$214

      This entry was posted in DE and tagged on by .

      About FEMEN

      The mission of the "FEMEN" movement is to create the most favourable conditions for the young women to join up into a social group with the general idea of the mutual support and social responsibility, helping to reveal the talents of each member of the movement.

      Leave a Reply