Tag Archives: nachrichten

Femen-Aussteigerin: Feministin packt aus: Drill wie beim Militär und Gehirnwäsche

Mit nackten Brüsten kämpfen Femen-Aktivistinnen für die Befreiung der Frau. Doch während sie die Klamotten abwerfen, geben sie auch ihre persönliche Freiheit auf! Das schildert eine Femen-Aussteigerin. Unter dem Tarnnamen Alice offenbart sie sektenhafte Gehirnwäsche und militärischen Drill der Skandal-Emanzen.   >>>

Politikerkarriere beendet? – Nackt-Piratin Anne Helm muss sich warm anziehen

Berlin –   Jetzt kommt der Bumerang zurück. Auf die Femen-Aktivistin Anne Helm, Abgeordnete in der BVV Neukölln, rollt eine Riesenwelle der Empörung zu. Ist ihre Politikerkarriere nun beendet?Am Montag berichtete der KURIER exklusiv über die Teilnahme der 27-Jährigen am Nackt-Protest in Dresden. Dort soll sie sich „Thanks Bomber Harris“ auf den nackten Oberkörper gemalt haben und so am Elbufer die Toten der Bombenangriffe vom Februar 1945 verhöhnt haben.Vorneweg: Helm selbst bestreit, die maskierte Aktivistin gewesen zu sein. Dem KURIER liegen aber stichhaltige >>>

25 000 Menschen starben – sie dankt dem Bomber – Berliner Femen-Aktivistin …

Dresden/Neukölln –   Femen wollen provozieren. Mit schockierenden Botschaften und blanken Brüsten. Jetzt sorgten sie in Dresden für einen Skandal. War eine Neuköllner Politikerin beteiligt?„Thanks, Bomber Harris“. Diese Losung, die selbst für nicht-englischsprachige Leser verständlich ist, malte sich eine Berliner Aktivistin auf ihren nackten Oberkörper und posierte so jubelnd am Dresdner Elbufer – und verhöhnte damit gut 25 000 Tote. Ihr Gesicht versteckte sie mit Mütze und Schal. >>>

Oberweite Horizonte: Feminismus Reloaded

Foto: Kfar saba, Lizenz: CC BY 2.0 Er heißt Pierre, ist mittleren Alters und optisch nicht das, was du Eyecandy nennst: Typ Muttersohn – Gesicht ohne Eigenschaften, verweichlichter Körper mit Babyspeck überall dort, wo du keinen brauchst. Ein ungebügeltes wabbeliges Hemd, eine knielange formlose Bermudahose, die zwei kurze Beine mit dicklichen Waden preis gibt, sowie ein Paar abgelaufene Flip-Flops komplettieren den Look. Dieser Pierre schiebt einen Kinderwagen nebst Kind die Straße entlang. Seltsamer Weise ist das nicht einfach, >>>

Stars und Femen-Proteste bei Cinema for Peace

Tickets gibt es ab 3. Februar. täglich von 10 bis 20 Uhr in den Arkaden am Potsdamer Platz, im Kino International und im Haus der Berliner Festspiele.Der Kartenvorverkauf findet jeweils drei Tage im Voraus, für die Wettbewerbswiederholungen vier Tage im Voraus statt. Am Tag der Vorstellung sind Eintrittskarten nur an den Tageskassen der Kinos erhältlich.Die Tickets kosten zwischen 9 und 13 Euro (Wettbewerb), am Kinotag (16.2., VVK ab 4.2.) 6 Euro. Schüler, Studenten, Behinderte, Arbeitslose, Hartz-IV-Empfänger, Inhaber des Berlinpasses und Teilnehmer am Bundesfreiwilligendienst >>>

Serie Stimmen Russlands: "Viele Frauen finden Putin toll"

Wladimir Putin ist ein Macho, sagt Irina Khanova von Femen. Sie erklärt seinen Erfolg in Russland und warum die russische Gesellschaft noch so patriarchalisch ist. Ein Interview von Christian Spiller Femen bei einer Protestaktion gegen Waldimir Putin im April 2013 in Hannover  |  © Jochen Lübke ZEIT ONLINE: Frau Khanova, haben Sie schon ein wenig Wintersport geschaut? Irina Khanova: Nein, früher ja, heute nicht mehr. Weil ich weiß, auf wessen Kosten Sotschi entstanden ist: die des Volks. Keiner der normalen Leute profitiert von Sotschi. Viele wurden aus ihren Wohnungen vertrieben, >>>

Ramadani: „Man soll Putin an den Eiern packen“

Fast unbemerkt hebt der ORF einen neuen Spät-Talk aus der Taufe und dann das: Er ist wirklich unterhaltsam! Die aufgeweckte deutsche Femen-Aktivistin Zana Ramadani dominierte die Diskussion mit scharfen Sätzen und schrägen Lachern. Was den sonst nicht so zart besaiteten Erhard Busek, als Präsident des Brüsseler EU-Russland-Zentrums geladen, laut werden ließ: „Diese Ausdrucksweise lehne ich ab!“ Von der Dynamik sichtlich überrascht war Lisa Gadenstätter, der die Moderation daher streckenweise stark entglitt. Grund für Buseks Ordnungsruf war Ramadanis direkte Wortwahl: „Merkel müsste >>>